Umzug Checkliste

Um beim Umzug in Münster den Überblick zu behalten und das Stresslevel effektiv zu reduzieren, ist eine Umzugscheckliste die optimale Lösung. Neben Kündigung des Mietvertrags, des Strom-, Gas-, oder Wasseranbieters, dem Um- oder Abmelden des Internetproviders, oder der Ummeldung beim Bürgeramt, muss der Umzug sorgfältig geplant werden. Wir als professionelles Umzugsunternehmen in Münster erleichtern Ihnen die Arbeit und übernehmen viele der zahlreichen Aufgaben. Neben dem Auf- und Abbau der Möbel und allen anfallenden Montagearbeiten, sorgt Möbeltaxi.com in Münster für den sicheren Transport, bis hin zum fachgemäßen Ein- und Auspacken der Umzugskisten.

Umzug Checkliste - einfach Punkt für Punkt abhaken

Die ersten Schritte bestehen darin, einen genauen Kostenplan aufzustellen, die anfallenden Schönheitsreparaturen in der alten Wohnung durchzuführen, das Treppenhaus der neuen Wohnung auszumessen und die Wohnung, den Keller und den Dachboden auszumisten. Gegebenenfalls muss auch Sperrmüll zur Entsorgung alter Möbel bestellt werden. Zu den weiteren Punkten, die es zu erledigen gilt und die auf keiner Umzugscheckliste fehlen sollten, zählt natürlich auch, mit dem alten Vermieter einen Termin zur Wohnungsübergabe zu vereinbaren, die Heizkostenrechnung mit dem alten Vermieter zu klären, Umzugshelfer zu organisieren und unterschiedliche Angebote von Umzugsfirmen einzuholen. Es gilt, den Möbeltransporter zu reservieren und 4 Wochen vor dem Umzug einen Nachsendeantrag bei der Post zu stellen. Aber auch das Ummelden von Stromversorger, Zeitungs-Abos, Telefon- und Internetanschluss etc. müssen organisiert werden.

Um den Umzug zu erleichtern, sollte die Umzugscheckliste unbedingt den Möbelstellplan beinhalten. Zwei Wochen vor dem Umzug gilt es dann, genügend Umzugskartons inklusive Aufkleber, Decken und Klebeband zu organisieren, den Parkplatz bei der Straßenverkehrsbehörde zu beantragen und eine Woche vor dem Umzugstag damit zu beginnen, die Lebensmittel aufzubrauchen, die Übergabe der alten Wohnung abzuwickeln, die Schlüssel für die neue Wohnung zu besorgen und die Kisten (niemals zu schwer) zu packen und zu beschriften. Dann müssen eigentlich nur noch die Möbelstücke auseinandergebaut und die Mängel der alten Wohnung fotografiert werden. Neben Kühlschrank abtauen, Lampen für die neue Wohnung bereithalten und den Möbelstellplan in der neuen Wohnung aufzuhängen muss uns Umzugshelfern erklärt werden, wo was hingestellt werden soll und uns Helfern gezeigt werden, in welchen Kisten zerbrechliches verstaut ist.

Bei der Wohnungsübergabe sollten eventuelle Schäden am Tag des Umzugs unverzüglich protokolliert werden. Das Übergabeprotokoll sollte zusammen mit dem neuen Vermieter ausgefüllt und samt Schlüsselübergabe quittiert werden. Nach dem Umzug muss das Namensschild an Tür und Briefkasten der neuen Wohnung montiert und der Stromzählerstand notiert werden. Die Umzugscheckliste von Möbeltaxi.com in Münster hilft Ihnen dabei, alle Punkte Schritt für Schritt abzuhaken.

Unverbindliches und individuelles Angebot von Möbeltaxi.com für Ihren Umzug

Möbeltaxi.com in Münster bietet nicht nur zahlreiche Vorteile, wenn es darum geht, den Umzug so leicht wie möglich zu gestalten, sondern ist dabei auch äußerst preisgünstig. Kunden haben die Möglichkeit, vor dem Umzug per Formular oder via Telefon eine Preisanfrage einzuholen, um somit die anfallenden Kosten im Vorhinein genau kalkulieren zu können. Es besteht die Möglichkeit, ganz einfach online ein unverbindliches und individuelles Angebot für den Umzug einzuholen. Einfach nur das Online-Formular ausfüllen - fertig. Dank des Formulars kann vorab genau ermittelt werden, in welchem Umfang sich der Umzug gestaltet, wie viele Kartons benötigt werden und wie groß der Transporter sein muss, um alle Gegenstände zu transportieren.

Die möbeltaxi.com Umzug Checkliste:

Die ersten Schritte

  • Kostenplan für den Umzug erstellen
  • Schönheitsreparaturen in der alten Wohnung erledigen
  • Neue Wohnung und das Treppenhaus ausmessen
  • Wohnung, Keller und Dachboden gründlich ausmisten
  • Sperrmüll bestellen oder Ausrangiertes auf dem Flohmarkt bzw. im Internet verkaufen
  • Mit dem alten Vermieter einen Termin zur Wohnungsübergabe vereinbaren
  • Heizkostenrechnung mit dem alten Vermieter klären
  • Urlaub für den Umzug beantragen
  • Umzugshelfer organisieren
  • Angebote für Umzugsfirmen einholen
  • Ggf. Umzugsfirma beauftragen
  • Möbeltransporter reservieren

Vier Wochen vor dem Umzug

  • Nachsendeantrag bei der Post stellen
  • Ummelden: Bank, Stromversorger, Kindergarten/Schule, Arbeitgeber, Ärzte, Krankenkasse und Versicherungen, Zeitschriften- und Zeitungs-Abos, Institutionen und Vereine, Hauslieferdienste, Radio-/Fernsehanschluss, Telefon-/Internetanschluss, Laufende Finanzierungen/Leasing auf neue Adresse ändern
  • Kontrollieren, ob alle Schlüssel zur alten Wohnung vorhanden sind (inklusive Briefkasten und Dachboden-/Kellerschlüssel)
  • Bei größeren Schäden in der Wohnung: Handwerker engagieren
  • Möbelstellplan anfertigen

Zwei Wochen vor dem Umzug

  • Genügend Umzugskartons organisieren
  • Klebeband, Schnur, Aufkleber und Decken besorgen
  • Neue und alte Nachbarn über den Umzug informieren
  • Parkplatz bei der Straßenverkehrsbehörde beantragen

Eine Woche vor dem Umzug

  • Lebensmittel aufbrauchen
  • Übergabe der alten Wohnung abwickeln
  • Schlüssel für die neue Wohnung besorgen
  • Kisten packen (nicht zu schwer) und beschriften
  • Möbelstücke auseinanderbauen
  • Pflanzen nur mäßig gießen, damit sie leichter sind
  • Mängel in der alten Wohnung fotografieren
  • Schild für die Parkplatzreservierung anbringen

Wenige Tage vor dem Umzug

  • Kühlschrank leeren und Eisfach vollständig abtauen
  • Verpflegung und Getränke für die Umzugshelfer organisieren
  • Extra Kiste packen mit: Seife, Klopapier, Wischlappen, Küchenpapier, Abfallsäcken, Putzzeug, Werkzeug, Schnur, Klebeband, Kartonmesser, Bleistift, Sicherungen, Verlängerungskabel, Taschenlampe, Glühbirnen, Pflaster und Mobiltelefon
  • Werkzeugkiste zusammenstellen
  • Lampen für die neue Wohnung bereithalten
  • Bargeld einstecken
  • Neue bzw. alte Wohnung streichen

Am Umzugstag

  • Putzmaterial in der alten Wohnung bereitstellen
  • Zum Abholen des Umzugswagens Personalausweis und Führerschein mitnehmen
  • Bargeld, Wertgegenstände und leicht Zerbrechliches selbst tragen
  • Böden in der neuen Wohnung mit Pappe, Folie oder Decken schützen
  • Möbelstellplan in der neuen Wohnung aufhängen
  • Umzugshelfern erklären, was wo hingestellt werden soll
  • Helfern zeigen, in welchen Kisten Zerbrechliches verstaut ist
  • Notwendiges gleich einrichten: Lampen installieren, Birnen einschrauben sowie WC-Papier, Handtücher und Seife bereitlegen
  • Dem Vermieter bzw. Nachmieter alle Schlüssel zurückgeben
  • Eventuelle Schäden an den Möbeln oder der Wohnung protokollieren
  • Übergabeprotokoll zusammen mit dem neuen Vermieter ausfüllen und samt Schlüsselübergabe quittieren lassen
  • Namensschild an Tür und Briefkasten der alten Wohnung entfernen

Nach dem Umzug

  • Namensschild an Tür und Briefkasten der neuen Wohnung montieren
  • Stromzählerstand notieren
  • Wohnungsmängelliste schreiben und innerhalb von zehn Tagen per Einschreiben an den neuen Vermieter schicken
  • Vermieter kontaktieren, bevor ein eventueller Umbau in der neuen Wohnung ansteht
  • Renovierung der alten Wohnung
  • Ummelden: Einwohnermeldeamt, GEZ, Finanzamt, Kfz-Versicherung und Straßenverkehrsamt
  • Stempel, E-Mail-Signatur und Drucksachen mit der neuer Adresse bestücken
  • Kostenbelege für die Steuer sortieren
  • Kaution zurückfordern und für die neue Wohnung hinterlegen
  • Gegebenenfalls Umzugsfirma bewerten